Abschlüsse und Oberstufe

Oberstufe

Wir haben in den letzten Jahren unsere Oberstufe ausgebaut, die im Moment aus den Klassen 9 bis 12 besteht. Unser von Kollegium, Eltern und SchülerInnen gemeinsam entwickeltes Oberstufenkonzept beinhaltet folgende Grundlagen und Zielsetzungen.

Aufbruch mit begrenzten Mitteln - Leitlinien zur Oberstufenentwicklung

Kernsätze:
- Wir wollen die Entfaltung der freien Persönlichkeit aktiv begleiten.
- Wir wollen die Entwicklung individueller Lebenskompetenz ermöglichen.
- Wir wollen die Entwicklung der lokalen und globalen Zeitgenossenschaft unterstützen.
- Wir wollen auf der Grundlage der anthroposophischen Entwicklungspsychologie arbeiten.

Was wollen wir?
Wir streben eine ,,Lebens-Schule“ an, das heißt wir wollen Lerngelegenheiten innerhalb und außerhalb der Schule schaffen und nutzen. Dieses wird unter anderem durch "Entschulung", also Unterrichtssituationen außerhalb des Klassenzimmers, möglich. In gut vorbereiteten, fachlich begleiteten und entsprechend nachbereiteten Praktika, Projekten und Auslandsaufenthalten sollen die Schüler Lebenswirklichkeiten außerhalb der Schule erfahren und sich mit ihnen auseinandersetzen.
Die jeweilige, ganzheitlich betrachtete Persönlichkeit steht im Mittelpunkt. Wir wollen ein methodenvielfältiges, fächer- und klassenübergreifendes Lernen ermöglichen, wobei uns Kunst und Kreativität besonders wichtig sind. 
Es werden Entwicklungsräume geschaffen, in denen altersgemäß der Stoff, auch
exemplarisch, gelernt wird. Mit eigenaktivem Lernen in Form von LernWerkstätten wollen wir neue Entwicklungs- und Lernräume schaffen. 

Wer gestaltet mit?
Wir wünschen uns eine lernende Gemeinschaft, die aus einem aktiven Netzwerk von SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und anderen UnterstützerInnen besteht. Die SchülerInnen sind MitgestalterInnen und verantworten die Schule mit.

Die LehrerInnen bleiben Lernende. Durch Selbsterziehung, aber auch durch Fort- und Weiterbildungen und Hospitationen wird Stagnation vermieden.

Die Eltern arbeiten vielfältig und aktiv mit. Sie Übernehmen wichtige Funktionen, zum Beispiel bringen sie Fach- und Expertenwissen im Unterricht mit ein und übernehmen Lern-"Patenschaften“.
Persönliche und schulische Freundeskreise sowie auch Ehemalige werden in die vielfältigen Lernprozesse eingebunden.

Wie gestalten wir "Schule“?
Fantasievoller Pragmatismus setzt kreative Lösungen frei. Unser ,,Aufbruch mit begrenzten Mitteln" wird dadurch ermöglicht. In einem Netzwerk aller Beteiligten gestalten wir das spezifische Profil der Freien Waldorfschule in Crailsheim. Wir verstehen uns als eine Ergänzung und Alternative zur bestehenden Schullandschaft.

Aktuelle Situation der Oberstufe
2017 wurde unsere gymnasiale Oberstufe (Klasse 9 bis 13) vom Regierungspräsidium anerkannt. Neben dem Waldorfabschluss wollen wir den SchülerInnen den Weg zu staatlich anerkannten Abschlüssen ebnen beziehungsweise sie dazu hinführen.

Den Hauptschulabschluss erhalten alle SchülerInnen regulär in der 10. Klasse, siehe dazu die Infos weiter unten.. 

Im Moment können die SchülerInnen in der Klasse 12 neben dem Waldorfabschluss, den Realschul-Abschluss sowie das Certificate of Steiner Education (CSE), eine international anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (siehe unten), erlangen. Die ersten drei Zwölft-KlässlerInnen haben im Sommer 2018 mit dem Waldorfschulabschluss sowie dem erfolgreich bestandenen Realschulabschluss unsere Schule verlassen.

SchülerInnen, welche die Fachhochschulreife oder das Abitur erlangen wollen, wechseln aktuell ab der 11. oder 12. Klasse auf die Freie Waldorfschule Schwäbisch Hall. Um dies rechtssicher zu gewährleisten, haben wir dazu mit unserer Partnerschule in Schwäbisch Hall einen Kooperationsvertrag geschlossen. Die Zusammenarbeit mit der Freien Waldorfschule Schwäbisch Hall hat sich bisher als fruchtbar und erfolgreich erwiesen. Keine/r von den bisher nach Schwäbisch Hall gewechselten SchülerInnen hatte Probleme, dort Fuß zu fassen.

Wir streben an, nach und nach unser Oberstufenkonzept umzusetzen und dabei die aktuellen Gegebenheiten, Erfordernisse und Wünsche der SchülerInnen wahrzunehmen und das Konzept entsprechend stetig weiter zu entwickeln.

Certificate of Steiner Education (CSE) 
Eine wesentliche Weiterentwicklung wurde bereits vollzogen. Im Schuljahr 2019/20 haben wir mit einem Pilotprojekt, unter Begleitung des Bundes der Freien Waldorfschulen, mit der Einführung des Certificate of Steiner Education (CSE), einer international anerkannten Hochschulzugangsberechtigung, begonnen. Am 11. April 2019 wurden dazu die Verträge mit den Waldorfvertretern aus Neuseeland unterschrieben.

Damit sind wir aktuell die einzige Freie Waldorfschule Deutschlands, an der dieser Abschluss möglich ist.

Abschlüsse
Auf der nachfolgenden Skizze zeigen wir den aktuellen Stand der Abschlussmöglichkeiten an unserer Schule auf.

Vertiefende Informationen zur Oberstufe
Unter diesen Links finden Sie weitere Informationen zum Certificate of Steiner Education (CSE) und wie er bei uns umgesetzt wird, sowie das gesamte Oberstufenkonzept als PDF-Datei.

 

Informationen zum Hauptschulabschluss

Grundsätzlich kann bei uns der Hauptschulabschluss ab Klasse 10 in jeder Klasse absolviert werden; die Schüler erhalten zusätzlich zum Textzeugnis auch ein Notenzeugnis. Beachten Sie bitte die Infos in diesen beiden Dokumenten.