Aktuelles

Adam & Eva - Albrecht Dürers neues Menschenbild

Montag, 09. Oktober 2017, 19.30 Uhr, Eurythmiesaal, der Freien Waldorfschule Crailsheim

Adam & Eva
Albrecht Dürers neues Menschenbild

mit Kunsthistoriker Dr. Christian Schoen aus Ansbach

Der Kunsthistoriker Dr. Christian Schoen stellt das erste Menschenpaar, das Albrecht Dürer 1504 und 1507 bedeutsam inszenierte, ins Zentrum seines Vortrags. Es zeigt sich, dass das Thema 'Adam und Eva' Anlass war, sich über die eigene Stellung in der Welt Gedanken zu machen, als Mensch und als Künstler. Seine Bildentwürfe, in denen sich Sinnlichkeit und Kunsttheorie sinnfällig verknüpfen, hatten einen wichtigen Einfluss auf andere Künstler seiner Zeit.

Christian Schoen ist promovierter Kunsthistoriker. Er studierte Mittlere, Neuere und Byzantinische Kunstgeschichte, Politik und Psychologie an den Universitäten Kiel und München. Er leitete die städtische Kunsthalle lothringer13 in München das CIA.IS - Center for Icelandic Art, Reykjavik sowie die OSRAM ART PROJECTS, München. Als Projektmanager für Kunst im öffentlichen Raum war er am Münchner Kulturreferat angestellt, als freier Mitarbeiter am Haus der Kunst.

Als Kommissar auf der Biennale in Venedig 2007 und 2009 zeichnete er den isländischen Pavillon verantwortlich. Zudem war er Mitglied im Beirat des Reykjavík Art Museums und des dortigen Ankaufskommittees, Mitherausgeber des Onlinemagazins LIST icelandic art news, Initiator und Vorsitzender des SEQUENCES real time art festivals in Reykjavik und Lehrbeauftrager an der Universität St. Gallen und Hochschule Ansbach. Als freier Kurator konzipiert er internationale Ausstellungen, beispielsweise für die Biennale in Venedig 2011, die National Gallery of Iceland, die Kunsthalle Emden und die Deutsche Bundesregierung.

Er arbeitete über und publizierte zu "Auguste Rodin und die Fotografie" (M.A. im Jahr 1997), "Albrecht Dürers Adam und Eva" (Diss. im Jahr 2000), oder zuletzt "Kaspar Hauser-Bildwelten" (2016), zu zeitgenössischer isländischer und internationaler Kunst sowie zu den technischen Medien.

Er entwickelt spezifische Museums- und Ausstellungskonzepte für klassische und zeitgenössische Institutionen und betreut Kunstsammlungen. Mit dem von ihm gegründeten Förderverein Retti e.V. setzt er sich für den Erhalt Ansbacher Baudenkmäler ein.

Im März 2014 ist Christian Schoen in den Ansbacher Stadtrat (parteilos) und zum stellvertretenden Bürgermeister gewählt worden.

Termin: Montag, 09.10., 19.30 Uhr

Ort: Eurythmiesaal, der Freien Waldorfschule Crailsheim

Wir bitten um Spenden.

<< Go back to the previous page

Veröffentlicht am