Aktuelles

Rote Beete SOLAWI Hohenlohe

Donnerstag, 2. Juli 2015, Speisesaal der Waldorfschule, 19.00 Uhr,

Wie kann heute angesichts des globalen Super-Marktes eine bäuerliche, vielfältige Landwirtschaft erhalten bleiben, die gesunde, frische Nahrungsmittel erzeugt und die Natur- und Kulturlandschaft pflegt?

Bei Solidarischer Landwirtschaft (kurz Solawi) werden die Lebensmittel nicht mehr über den Markt vertrieben, sondern fließen in einen eigenen, durchschaubaren Wirtschaftskreislauf, der von den Teilnehmer*innen mit organisiert und finanziert wird.

In der solidarischen Landwirtschaft tragen mehre Privat-Haushalte die Kosten eines landwirtschaftlichen Betriebs, wofür sie im Gegenzug dessen Ernteertrag erhalten. Durch den persönlichen Bezug zueinander erfahren sowohl die Erzeuger/innen als auch die Konsument/innen die vielfältigen Vorteile einer nicht-industriellen, marktunabhängigen Landwirtschaft.

Welche Vorteile bringt das für die Mitglieder und Landwirt/innen?
Welchen Schutz bringt das für unsere Umwelt und für die Region?
Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Termin:
Datum: 02.07.2015 Uhr, 19 Uhr
Ort: Speisesaal der Waldorfschule
Kontakt:
Annika Flemmer, Tel: 07950-9267595
Refika Scheufele, Tel: 07951-2970472

Der Eintritt ist frei!

<< Go back to the previous page

Veröffentlicht am