Aktuelles

Tauschabend

Freitag, 21. Februar 2014, ab 20:00 Uhr, im Speisesaal der Waldorfschule.

Da es so viel Spaß macht, zu tauschen, wollen wir Sie alle einladen, mitzumachen!

Egal ob Kleider, Bücher oder Schränke (diese bitte als Bild), fast alles ist erlaubt! Für das leibliche Wohl in Form von Snacks und Getränken ist gesorgt. Freuen Sie sich auf einen gemütlichen, unterhaltsamen und "tauschreichen" Abend.

 

Infoveranstaltung zur Pädagogik der Waldorfschule

Dienstag, 11. 2. 2014, ab 20:00 Uhr, im Speisesaal der Waldorfschule

Als einer von mehreren Bausteinen für eine gute Schulentscheidung bieten wir diesen Abend an und möchten über Grundlagen der Waldorfpädagogik ebenso referieren wie über die Unterrichtspraxis. Dabei werden Fragen wie Epochenunterricht, Unterricht ohne Noten und die Betonung von künstlerisch-handwerklichem Unterricht ihre Erläuterung ebenso finden wie Ihre ganz speziellen Fragen.

Aktionstag des Netzwerks Waldorfpädagogik Hohenlohe-Westmittelfranken

Samstag, 25. 1. 2014, 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr, in der Waldorfschule

Schon traditionell findet am letzten Samstag im Januar an einer der beiden Waldorfschulen in der Region ein Aktionstag zum Kennenlernen der Waldorfpädagogik statt. In diesem Jahr ist wieder die Crailsheimer Schule dran, die kleinere und jüngere der beiden. Mit Angeboten theoretischer und praktischer Natur wollen die Lehrer der beiden Schulen Sie, liebe Interessenten, hereinführen in die Art, Unterricht an einer Waldorfschule zu machen, aber auch in die Grundlagen dieser Pädagogik. Am Ende des Tages wird genügend Gelegenheit geboten sein für Ihre individuellen Fragen, die Sie auch mit erfahrenen Waldorf-Eltern austauschen können.

Hier gibt es ein PDF mit den geplanten Aktionen zum Herunterladen.

Rückblick: Tag der offenen Tür in der Kinderkrippe

Die Kinderkrippe Wurzelstube öffnete für alle interessierten Gäste am Samstagnachmittag, den 30.November 2013 die Türen ihres neuen Zuhauses in der Friedrich-Bergius-Straße 30, in welches wir nach zwei Jahren endlich einziehen durften. Hier hatte man die Möglichkeit das neue Gebäude, welches mit viel Liebe zum Details und guten, durchdachten Ideen von dem Architekten Lamparter entwickelt wurde zu besichtigen. Die Gestaltung des Gebäudes ist an ein Schneckenhaus angelehnt  in dessen Inneren die Kinder unterstützt durch warme Farben Ruhe und Geborgenheit empfinden können. Doch nicht nur das Gebäude stand im Mittelpunkt, sondern vor allem das, was in diesen Räumlichkeiten geschieht und lebt: Die Kinderkrippe selbst mit ihren Erzieherinnen und ihrer pädagogischen Arbeit.

Hier konnte man sich ein Bild von unserem Konzept, unsere Arbeit machen und unsere Krippeneltern teilten nur zu gerne ihre Erfahrungen mit den neuen Besuchern.

Es war ein überschaubares  kleines Treiben an Interessierten, die sich alles genau anschauten und mit uns über unsere pädagogische Arbeit ins Gespräch kamen. Von der Tagesgestaltung in der Krippe, bis hin zu den Erfahrungen und Sinneswahrnehmungen die wir den Kindern bieten, unserem Eingewöhnungskonzept, Ernährung, Schlafensgestaltung; alle Fragen konnte man sich hier beantworten lassen und sich selbst einen Eindruck verschaffen. Für den der einer kleinen Stärkung bedurfte, gab es bei ein wenig Geselligkeit, leckeren Kaffee und Kuchen den unsere lieben Eltern beigesteuert hatten.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zu Verfügung.

Veröffentlicht am