Aktuelles

Frühjahrsmarkt

Sonntag, 06.04.2014, 13.00-17.00 Uhr, Waldorfkindergarten und Waldorfschule

Ab 13.00 Uhr laden wir Sie herzlich zu unserem Frühjahrsmarkt ein. Lernen Sie die Arbeit des Vereins, des Kindergartens, der Schule und der Kinderkrippe kennen. Es erwartet Sie allerhand Kulinarisches, Einblicke in Unterrichtsräume werden geboten. Während Sie sich bei einem Kaffee entspannen, können die Kinder jeden Alters an den vielen Bastel- und Spielmöglichkeiten teilnehmen.

Zum Verkauf stehen herrliche Bastelarbeiten unserer Eltern sowie Kunsthandwerk von Künstlern aus äußeren Reihen. Das "Kinderlädle" wird an diesem Tag nur für die Kleinen geöffnet sein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Termin: Sonntag, 06. April 2014, 13.00-17.00 Uhr
Ort: Waldorfkindergarten und Waldorfschule Crailsheim

Kleine Auszeit für Mamas

Mittwoch, 02.04.2014, von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr, im Waldorfkindergarten

Im Alltag bleibt wenig Zeit, sich einer Sache ganz zu widmen, deshalb bieten wir wieder diese kleine Auszeit an, um sich zu unterschiedlichen Themen mit Hand, Herz und Verstand unter Anleitung zu beschäftigen. Ihre Kinder werden in dieser Zeit liebevoll von den Erzieherinnen des Waldorfkindergartens betreut.

Am 02. April basteln wir für den Frühling

Anmeldung: bis Montag, 31.03.2014 im Kindergarten oder unter Telefon 07951 / 28927

Wir backen für Ostern

Montag, 31.03.2014, 14.00-16.00 Uhr, Schulküche in der Waldorfschule

Da wir jetzt über eine neue tolle Schulküche verfügen, in der man richtig viel Platz hat, möchten wir diese auch nutzen. An diesem Nachmittag wollen wir mit Kindern ab 6 Jahren Hefehäschen und österliche Kekse backen.

Alle kleinen und großen Bäcker sind hierzu herzlich eingeladen!

Termin: Montag, 31.03.2014, 14.00-16.00 Uhr
Ort: Schulküche der Waldorfschule
Leitung: Renate Hußenöder
Gebühr: 5,-€ zuzüglich 2,-€ Material

Kaspar Hauser - das Kind Europas

Mittwoch, 26.03.2014, ab 20.00 Uhr, im Speisesaal der Waldorfschule

Der Vortrag gibt eine umfassende Einführung in das Leben und Wesen Kaspar Hausers. Der erste Teil beginnt mit seinem seltsamen Auftauchen zu Pfingsten 1828 und führt bis zu seinem Tod im Dezember 1833. Im zweiten Teil wird das Leben von seiner Geburt 1812 bis 1828 beleuchtet sowie eine Zusammenfassung der Dinge gegeben, die sich von seiner Ermordung und Grablegung an bis heute ereignet haben. Schon daraus wird gut zu erkennen sein, welch außerordentliches Wesen dieses Kind von Europa ist, wie gegenwärtig die Thematik immer blieb und was es uns Heutigen zu sagen hat.

Es bewahrheitet sich, was der Literat Jakob Wassermann über Kaspar Hauser schrieb: "So ohnmächtig er im Leben war, so mächtig wird er im Tode sein!"

Termin: Mittwoch, 26.03.2014, 20.00 Uhr

Ort: Speisesaal der Waldorfschule

Leitung: Eckard Böhmer, Ansbach (Intendant der Kaspar-Hauser-Festspiele Ansbach, die er 1998 ins Leben rief, Theaterregisseur, Referent und Autor)

Gebühr: 7,-€


Veröffentlicht am