Aktuelles

Konzert "Cellikatessen"

Sonntag, 05. Juli 2015, ab 19.00 Uhr, Städtische Musikschule Crailsheim

Unter dem Namen „Cellikatessen“ verbirgt sich ein Ensemble aus 13 jungen Cellisten und Cellistinnen aus dem Raum Crailsheim bis Nesselwang (der Schwerpunkt liegt bei Ellwangen, Aalen und Heidenheim), die sich mit ihrem Lehrer Roman Guggenberger zu einem außergewöhnlichen Klangkörper zusammengefunden haben.

In hochkommunikativer Spielweise (alle Stücke werden auswendig dargeboten) fasziniert diese Gruppierung durch eine unbändige Spielfreude und Klangsinnlichkeit. Das Konzert, bei schönem Wetter im Innenhof der Musikschule, kann einen besonderen Sommerabend krönen.

Termin: Sonntag, 05.07.2015, 19 Uhr
Ort: Städtische Musikschule Crailsheim

Der Eintritt ist frei!

Präsentation der Jahresarbeiten der 8. Klasse

Freitag, 03. Juli 2015, 17.30 Uhr, Eurythmiesaal der Waldorfschule Crailsheim

Die Jahresarbeiten sind an den meisten Waldorfschulen fester Bestandteil im Laufe der Schulzeit.

Der Sinn einer Jahresarbeit besteht darin, dass sich der Schüler ein Jahr lang intensiv mit einem Thema sowohl praktisch und/oder künstlerisch, als auch theoretisch auseinandersetzt.

Das Thema ist nicht an belegte Unterrichtsfächer gebunden, sondern kann frei gewählt werden. Die Arbeit eines jeden Schülers wird von einem Mentor betreut.

Die Vorstellung unserer achten Klasse findet vor einem öffentlichen Publikum statt und beinhaltet neben einem Vortrag auch einen gestalterischen Tisch oder Stand zum Thema.

Alle sind recht herzlich eingeladen.

Termin: Freitag, 03.07.15, 17.30 Uhr
Ort: Eurythmiesaal der Waldorfschule Crailsheim

Rote Beete SOLAWI Hohenlohe

Donnerstag, 2. Juli 2015, Speisesaal der Waldorfschule, 19.00 Uhr,

Wie kann heute angesichts des globalen Super-Marktes eine bäuerliche, vielfältige Landwirtschaft erhalten bleiben, die gesunde, frische Nahrungsmittel erzeugt und die Natur- und Kulturlandschaft pflegt?

Bei Solidarischer Landwirtschaft (kurz Solawi) werden die Lebensmittel nicht mehr über den Markt vertrieben, sondern fließen in einen eigenen, durchschaubaren Wirtschaftskreislauf, der von den Teilnehmer*innen mit organisiert und finanziert wird.

In der solidarischen Landwirtschaft tragen mehre Privat-Haushalte die Kosten eines landwirtschaftlichen Betriebs, wofür sie im Gegenzug dessen Ernteertrag erhalten. Durch den persönlichen Bezug zueinander erfahren sowohl die Erzeuger/innen als auch die Konsument/innen die vielfältigen Vorteile einer nicht-industriellen, marktunabhängigen Landwirtschaft.

Welche Vorteile bringt das für die Mitglieder und Landwirt/innen?
Welchen Schutz bringt das für unsere Umwelt und für die Region?
Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Termin:
Datum: 02.07.2015 Uhr, 19 Uhr
Ort: Speisesaal der Waldorfschule
Kontakt:
Annika Flemmer, Tel: 07950-9267595
Refika Scheufele, Tel: 07951-2970472

Der Eintritt ist frei!

Johannifeuer

Samstag, 27. Juni 2015, ab etwa 18.30 Uhr

Am Samstag, den 27. Juni 2015 laden wir ab etwa 18.30 Uhr herzlich zu unserem Johannifeuer auf die Wiese der Honhardter Demeterhöfe ein.

Johannifeuer


Wir wollen zusammen essen und danach gemeinsam das Holz für das Johannifeuer aufschichten. Jeder bringt etwas leckeres für unser Buffet mit. Damit wir unser Fest musikalisch umrahmen können, sind die Musiker unter uns aufgefordert, ihre Instrumente (sofern möglich) mitzubringen. Wir wollen gemeinsam singen und musizieren.

Bei Einbruch der Dunkelheit werden wir das Feuer entzünden und den Abend mit der Nachtwache und gemütlichem Beisammensein ausklingen lassen.

Anfahrt:

Von Jagstheim aus: an der Volksbank nach Westen auf die Honhardter Straße abbiegen. Die Wiese befindet sich nach etwa 1,6 Kilometern auf der rechten Seite.

Von Honhardt aus: in Honhardt in die Schüttenhelmstraße nach Norden abbiegen Richtung Unterspeltach. Nach dem Ortsende vor dem kleinen Wäldchen rechts abbiegen. Die Wiese befindet sich nach etwa 1.3km auf der linken Seite.

Hier findet ihr die Wiese auf Google Maps.

Veröffentlicht am